Vielleicht sind Sie, wie wahrscheinlich viele andere Menschen aus Ihrem Familien- und Freundeskreis, dem Brauch gefolgt, und haben sich zum Jahreswechsel die ein oder anderen guten Vorsätze gemacht. Möglicherweise konnten Sie auch bereits bestimmte Dinge umsetzen oder mussten den ein oder anderen Wunsch wieder verwerfen. Für viele Menschen ist es ein großer Ansporn, sich Ziele für das neue Jahr zu stecken. Aber ebenso inspirierend und motivierend kann es sein, einmal ganz bewusst einen Blick auf die vergangene Zeit, genauer gesagt auf die letzten zwölf Monate zu werfen und sich zu fragen: Habe ich meine Zeit zu meiner Zufriedenheit verbracht? Gibt es Dinge, die ich beibehalten möchte? Oder Umstände, die ich endlich einmal verändern sollte? Ein wunderbares Werkzeug, um die eigenen Gedanken zu sortieren, Vergangenes zu reflektieren und Ziele zu präzisieren, ist das Schreiben eines Jahresrückblicks. Und das funktioniert so:

Verfassen Sie Ihren ganz persönlichen Jahresrückblick

Als ersten sollten Sie sich ein ruhiges, gemütliches Plätzchen suchen und Ihren letzten Jahreskalender zur Hand nehmen. Blicken Sie zurück auf die vergangenen zwölf Monate und versuchen Sie sich einmal zu erinnern, welche positiven oder negativen Erlebnisse diese Zeit für Sie brachte. Gab es besondere Höhepunkte, unschöne Ereignisse oder Dinge, die Sie nicht mehr umsetzen konnten? Scheuen Sie sich dabei nicht, ganz grundsätzliche Fragen an Ihr Selbst zu stellen: Lebe ich mein Leben so, wie ich es möchte? Kann ich bestimmte Dinge ändern? Gibt es Umstände, die ich dieses Jahr verbessern könnte? Habe ich weitere Ziele?

1Bewusste Reflexion der vergangenen Ereignisse

Blättern Sie nun nochmals Ihren Kalender von Januar bis Dezember durch. Schreiben Sie in genau dieser Reihenfolge alle Ereignisse heraus, die Sie dem Kalender entnehmen können: Treffen mit Freunden, besuchte Veranstaltungen, Geburtstage oder berufliche Aufgaben. Schreiben Sie einfach alles nach und nach auf.

2Sortieren der Erlebnisse nach Lebensbereichen

Nun sortieren Sie die verschiedenen Erlebnisse und Ereignisse nach den folgenden Lebensbereichen:

  • Freundeskreis
    z.B.: Welche Menschen aus Ihrem Freundeskreis haben im letzten Jahr eine besonders wichtige Rolle gespielt? Welche weniger?
  • Beziehung/Partnerschaft
    z.B.: Gab es besonders tolle Erlebnisse? Hatten Sie Konflikte? Haben Sie genug Zeit miteinander verbracht?
  • Beruf
    z.B.: Welche Erfahrungen haben Sie beruflich gemacht? Gab es besondere Erfolge oder Schwierigkeiten?
  • Hobbys
    z.B.: Haben Sie sich genug Zeit für Ihre Interessen, Talente und Hobbys genommen? Haben Sie etwas dazugelernt?
  • Familie
    z.B.: Welche Ereignisse haben sich im familiären Bereich abgespielt?

Währenddessen Sie das Erlebte sortieren, fallen Ihnen vielleicht schon besonders schöne Aktivitäten auf oder Ihnen stechen Dinge ins Auge, die sich rückblickend als unnütze Zeitfresser entpuppen. Selbstverständlich können Sie auch noch weitere Lebensbereiche hinzufügen, die Ihnen als wichtig erscheinen.

3Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl

Lesen Sie als nächstes alles Geschriebene noch einmal ganz genau durch und hören Sie dabei in sich hinein: Wie fühlen Sie sich, während Sie Ihre geschriebenen Zeilen lesen? Gibt es Dinge, die Sie bereuen, getan zu haben? Gibt es Ereignisse, mit denen Sie besonders zufrieden und glücklich sind? Oder aber Umstände, die Sie am liebsten schnell ändern möchten? Leben Sie Ihr Leben so, dass es Sie zufrieden stellt?

4Was genau möchten Sie verändern?

Notieren Sie konkrete Punkte, die Sie im neuen Jahr verändern möchten. Hierfür könnten Sie sich zum Beispiel diese Fragen stellen:

  • Was möchte ich seltener machen? Was häufiger?
  • Was blieb im letzten Jahr völlig auf der Strecke?
  • Was wollte ich schon immer einmal erledigen?
  • Welche Aktivitäten bereiten mir große Freude?
  • Was mache ich eigentlich nur aufgrund meines Pflichtbewusstseins?
  • Welche Fähigkeiten/ Talente möchte ich öfter anwenden und weiter ausbauen?
  • Welche Orte wollte ich schon immer einmal besuchen?
  • Welche Menschen möchte ich häufiger treffen?
  • Was möchte ich zukünftig nicht mehr vernachlässigen?

5Zur Jahresplanung: Stecken Sie sich neue Ziele!

Auf Basis des von Ihnen verfassten Jahresrückblicks und der von Ihnen notierten Ziele und Wünsche, können Sie sich nun der Planung des neuen Jahres widmen. Überlegen Sie sich beim Notieren Ihrer Pläne, wie Sie bei der Umsetzung am sinnvollsten vorgehen können und ob Sie dafür gegebenenfalls Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Auch das Hinzuziehen von Ratgebern, beispielsweise in Form von speziellen Büchern, könnte für die Umsetzung hilfreich sein (z.B. Schreiben dicht am Leben: Notieren und Skizzieren von Hanns-Josef Ortheil, 14,95 €). Es geht aber nicht nur darum, herauszufinden, was Sie unbedingt im neuen Jahr tun, sondern auch darum, was Sie in Zukunft vermeiden möchten. Zum Beispiel ein Hobby, das Ihnen keinen Spaß mehr bereitet. Es müssen aber auch nicht immer riesige Veränderungen sein. Sogar der Vorsatz, jeden Tag einen kleinen Spaziergang zu machen, kann schon Großes bewegen!

Nehmen Sie sich bei Ihrer Jahresplanung nicht zu viel vor

Ein Jahresrückblick ist besonders gut geeignet, um Ziele zu strukturieren und um spezifischer herauszuarbeiten, was wirklich wichtig ist. Auf dieser Grundlage kann man die Zeit der kommenden Monate sinnvoller und bewusster einteilen. Ein Tipp sollte bei der Erstellung des neuen Zeitplans beachtet werden: Nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor, sonst könnten Sie sich schnell selbst überfordern. Übrigens: Noch mehr Spaß macht die Neuorientierung, wenn Sie Ihre Ziele in einen schönen Kalender oder in ein hübsches Notizbuch schreiben.

Jahresrückblick/ Jahresplan schreiben
Der perfekte tägliche Begleiter: Das „Daily Book“ enthält vier verschiedene Büchlein – ein Skizzen-Buch, ein Tagebuch, einen beschreibbaren Kalender sowie eine 4-Jahres-Übersicht inkl. Weltkarte – bei selbstwohnen für 39,90 €.

Sie möchten eine Autobiographie schreiben? Wie Sie in das Erzählen vom eigenen Leben einsteigen können, lesen Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here